Genieen lernen - achtsam sein

"Wer nicht genießt, wird ungenießbar!" heißt ein weiser alter Spruch.

Viele Moralvorschriften, die Lebenshektik unserer Zeit und Blockaden in unserem Inneren verhindern und verbieten uns das aber oft. Kinder können es - wenn sie (noch) ungebrochen sind - und ihnen ja gehört das „Himmelreich“. Wir müssen oft erst wieder "werden wie die Kinder" und genießen lernen ...

In unser Üben und Lernen bei diesem Seminar soll der ganze Mensch einbezogen sein, mit allen Sinnen und Aspekten, mit Körper, Seele, Geist und Spiritualität.

Wahr-nehmen und spüren, schmecken und riechen, hören und schauen - nicht nur sehen! - und nicht nur nach außen, auch nach innen! - und schweigen. Aber auch miteinander reden, Erfahrungen austauschen, singen und tanzen werden wir.

Biblisch-tiefenpsychologische Impulse wechseln ab mit Körpererfahrungseinheiten, Einzel- und Paarübungen, schweigendem Sitzen, Lachen und Musizieren, meditativem Tanz und Übungen zur Hinführung zu einer Spiritualität im Alltag.

Lust, Freude und Genuß werden uns ebenso beschäftigen, wie die Traditionen der Lust- und Lebensfeindlichkeit, Abwehr, Verleugnung und Bekämpfung von Lebensfreude - und der Weg zur Mitte, d.h. hin zur Quelle der Fülle und des Lebens schlechthin.

Zeitdauer: 1 Wochenende oder 1 Woche